Anmeldung







Ein Verzicht
auf wirkliche Auseinander-
setzung bedeutet Stagnation.






Mediation im Erbrecht hilft Familienkonflikte bis in die übernächste Generation zu vermeiden und auszuräumen.




Das Institut Mediation München
 

„Betrachte nur die Dinge von der anderen Seite, als du sie bisher ansahst. Denn das heißt:
ein neues Leben zu beginnen.“
Mark Aurel

Das Institut Mediation München entstand vor etwa zehn Jahren, nach gemeinsamer Ausbildung zum Mediator. Ziel der beteiligten Therapeutinnen und Therapeuten, Anwältinnen und Anwälte war die Förderung und Bekanntmachung der Methode der Mediation. Aus unseren beruflichen Erfahrungen mit dem Leid, das bei streitigen Trennungen und Scheidungen beide Beteiligte erfahren müssen, entstand der Wunsch, mit Mediation oder Schlichtung konkrete Alternativen anzubieten.

Wir möchten anregen, die Dinge auch einmal vom Standpunkt der anderen Seite zu betrachten, statt immer nur „Recht haben“ zu wollen.

Im Mittelpunkt der Tätigkeit stehen regelmäßige Informationsveranstaltungen, in denen Anwältinnen und Anwälte ebenso wie Therapeutinnen und Mediatoren über Wege, Trennung und Scheidung zu bewältigen, informieren.

Aktuell im Jahre 2015 werden Veranstaltungen zu folgenden Themen angeboten:

Mediation oder Vertretung durch Anwältin oder Anwalt, Vermögens- und Unterhaltsregelungen, Rentenausgleich bei Scheidung.

Näheres zur Mediation und zu Mediatoren: BAFM


Die Aufgabe der Mediation München sehen wir darin, geeignete Schlichter und Mediatoren ebenso zu vermitteln, wie Therapeutinnen und Institutionen, die Partner- und Familienberatung anbieten.